Samstag, Februar 14, 2009

Ich mein ja nur...


Es ist allgemein bekannt, dass wir Frauen oft Dinge sagen, die wir nicht meinen oder sie anders sagen, als wir sie meinen.

Ich bin gleich fertig. Ich brauch noch ungefähr eine Stunde.

Ich bin noch nicht fertig. Ich bin grad beim Fönen. Warum sitzt du bei laufendem Motor im Auto? Davon wird mein Haar nicht trocken.

Schau bitte, ob das Schlafzimmerfenster geschlossen ist. Sitz nicht herum sondern tu was und warte nicht, bis ich wieder alles mache.

Ich geh schnell in die Boutique. Ich will für deine Mutter einen Schal zum Geburtstag kaufen. Ich geh schnell in die Boutique. Ich will für deine Mutter einen Schal zum Geburtstag kaufen. Und zwei für mich. Und die grüne Bluse.

Nein, kauf mir das nicht zum Geburtstag. Das ist viel zu teuer. Ja, kauf mir das zum Geburtstag. Egal wenn es zu teuer ist. Ich würde mich wahnsinnig freuen.

Mir gefallen beide Paar Schuhe. Ich kann mich nicht entscheiden. Welche soll ich nehmen? Könnten wir eine Woche fasten, sodass ich mir beide Paar Schuhe kaufen kann?

Kannst du bitte die Kartoffeln schälen? Steh nicht herum während ich mir den Arsch aufreiße und drei Dinge gleichzeitig mache.

Könntest du bitte den Kompost runtertragen? Der Müll ist deine Aufgabe, das weißt du genau. Du siehst, dass der Kübel voll ist und riechst es auch. Also mach das, bevor ich durchdreh.

Danke, ich kann den Staubsauger selber anstecken. Staub saugen ist deine Aufgabe, wir haben das ausgemacht. Du hast eine Woche nicht gesaugt, und das nervt mich. Also lass mich. Wenn du noch einmal den Staubsauger ansteckst, dann knall ich dir eine.

Schenkst du mir ein Glas Wein ein, bitte? Als ich vor einer halben Stunde sagte, dass ich keinen Wein mag, heißt das nicht, dass du die ganze Flasche in einem austrinken kannst.

Es ist alles okay. Nichts ist okay. Ich will das nun nicht mit dir diskutieren. Ich diskutiere das erst mit dir, kurz bevor ich explodiere.

Es tut mir leid, ich habe das nicht so gemeint. Es tut mir leid, dass ich es laut gesagt habe.

Ich verzeihe dir. Das verzeihe ich dir nie und ich werde es immer wieder erwähnen.

Warum kommst du so spät von der Arbeit? Hast du eine Affäre?

Es macht mir nichts aus, dass du jeden Samstag zum Fußballspiel gehst und jeden Sonntag Tennis spielst. Ich habe eine Affäre.

Ich will am Valentinstag keine Blumen. Ist nur ein gutes Geschäft für die Blumenhändler. Ich freu mich immer über Blumen, egal ob Valentinstag oder nicht. Es ist egal, wie teuer sie sind.

Liebe männliche Leser: Kennt ihr das? Wenn ja, erzählt.

Kommentare:

claus hat gesagt…

danke fürs augen öffnen. das ist ja fast so aufschlussreich wie die "übersetzungen von firmenzeugnissen".

:-)

amadea's world hat gesagt…

claus - Nun hab ich im ersten Moment Firmungszeugnis gelesen.
Siehst, bei uns LehrerInnen gibt es keine Firmenzeugnisse. Da fängst immer wieder ganz von vorn an wenn du an eine andere Schule kommst. Und niemand weiß, ob du gut oder schlecht bist.

Flash hat gesagt…

Natürlich kennt man das, wenn man mal einer Frau nähergekommen ist. Das heißt aber noch lange nicht, daß mans dann immer richtig übersetzt. Man stochert immer weiter im Nebel.

Aber es ist sehr treffend zusammengefaßt von dir. Gibts sowas auch von/für Männer?!

JMH hat gesagt…

These translate very well. I knew most of them, but there were a couple that you taught me.