Samstag, August 23, 2008

wien ist anders


Ich war ja nun einige Tage in Wien.
Wenn du in Wien unterwegs bist, was siehst du als erstes? Den Stephansdom? Nein. Das Riesenrad? Aber nein.
Hundsbröckerl siehst.
Ich sah sie nicht. Ich stieg hinein. In ein richtig gatschiges, als ich meinen Fuß auf Wiener Boden setzte.
Wien ist anders.
Wien ist bekannt. Für seine Hundsbröckerl.
Hundsbröckerl heißen in Wien Gackerl. Auf Hochdeutsch heißt das Hundescheiße.
Dabei dürfte in Wien eigentlich kein einziges Hundegackerl herumliegen, bei dem Aufwand, der betrieben wird.
Nimm ein Sackerl für mein Gackerl, ist der neueste Slogan, erfunden von der Gacktionsgemeinschaft für Hundekot der Wiener Regierung.
Nimm ein Bürsterl für mein Würsterl war der zweite Vorschlag, aber das mit dem Bürsterl...naja.....wär nicht wirklich hygienisch.
Ja, die Regierung in Wien ist auf den Hund gekommen. Hundsbröckerl sind ein scheißes Thema.
Unzählige Pappendeckelhunderl sind aufgestellt worden, um die Hundebesitzer zu warnen. Vor den Strafen. 36 Euro für ein nicht weggesackerltes Hundegackerl. Gut, gell?
Hat aber nichts gebracht, weil die Wiener und die Touristen die Hundegackerlpappendeckelhunderl mitgenommen haben. Als Souvenir. Oder als Gartenzwergersatz. Statt den Schneekugeln mit dem Steffl drin.
Diese Glaskugeln haben sowieso bald ausgedient. Weil der Steffl soll ja einen zweiten Turm bekommen. Es hat sich ja ein Sponsor gefunden, der unerkannt bleiben will, und der will den Nordturm fertig bauen lassen. Na, und in paar Jahren hat dann der Steffl einen hohen Nordturm. Und du stehst da mit dem einturmigen Steffl in der Schneekugel. Aber das ist so geheim, dass sogar der ORF darüber berichtet hat.
Darum nehmen die Touristen jetzt statt der Schneekugel so ein Pappendeckelhunderl mit.
Hundsbröckerl wird es immer geben in Wien. Für Hundsbröckerl findet sich nicht so schnell ein Sponsor.
Wenn du also in Wien wohnst und einen Hund hast und mit ihm äußerln gehst, dann musst du ein Plastiksackerl mitnehmen. Jedes Mal.
Eine Hundebesitzerin mit Sackerl sah ich. Im Stadtpark. Eine Wienerin mit Plastiksackerlhand.
Ihr Pudel hatte gerade die typische Haltung eingenommen, die darauf schließen ließ, dass es passieren würde. Und so geschah es auch. Er hinterließ ein riesiges, dampfendes Häuferl mitten im Gras. Schon griff die Plastiksackerlhand zum dampfenden Gackerl, packte es, zog es wie einen Handschuh von der Hand, steckte es in ein zweites Plastiksackerl und ließ es in ihrer Handtasche verschwinden. In ihrer Handtasche! Ist das nicht vorbildlich?
So sind die Wiener eben. Die nehmen jeden Scheiß mit nach Hause.

Kommentare:

goooooood girl hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
T.M. hat gesagt…

Berlin. Ich sage nur: Berlin. Ein Hundehaufen pro Quadratmeter.

ubrsma hat gesagt…

Das Gackerlproblem gibt es bestimmt in allen Großstädten. Ich weiß nicht, in wieviele Dampfhaufen ich schon in Barcelona reing'stiegen bin.

Aber »Gackerl« mit G bringt zumindest auf akustischer Ebene eine eindeutige Qualitätsverbesserung mit sich. Auch wenn's doch bloß Sch€!$$€ ist.

audrii hat gesagt…

Liebe Amadea! Komisch - es kommt mir so vor, als wuerde es in Paris gar keine Hunde geben. Vielleicht habe ich das nur ausgeblendet. Und Hundekot habe ich auch nirgendwo gesehen, weder an der Seine noch vorm Pompidou noch in irgendeinem Park. Wenns so waer - die ideale hunde- und hundekotlose Stadt. Bonjour! Audrii

Anonym hat gesagt…

Komisch, in unserem Garten steht auch so ein Gackerl-Souvenir. Für den Fall, dass sich einmal ein Wiener verirren sollte ...
liegrü teach

solo hat gesagt…

-hundekacken-am-hacken-steif schief singt-
"Thiiz meeeeens nossing to meeee, ohhh Wiennnaaaaa!"
-freut sich ob der distinguierten Blicke-
....
Und... wenn ich den Hund mit auf die öffentliche Toilette...nehme?
Und dort AUSPRESSE?

Mein Hund bekommt eine "Apfeltasche" wie die Droschkenpferde hinterm Schweif.

amadea's world hat gesagt…

t.m. Hundehaufen sagen wir hier zu einem Rudel Hunde.


ubrsma - Unaussprechlich, dein Name. Dampfhaufen - gefällt mir.


Ja, audrii - Nun, weil du's sagst. Kann mich auch an kein Pariser Gackerl erinnern.

teach - Hätt' mir gern eins mitgenommen, aber da war a Kiwara in der Nähe. Das fehlte noch - Wegen Hundegackerlsouvenir verhaftet zu werden.

amadea's world hat gesagt…

solo - Ja, eine super Idee - ein Gackerltascherl hinten dran!