Donnerstag, Oktober 04, 2007

welttierschutztag


Ach, wie freue ich mich auf den Weltlehrertag. Der ist morgen.
Was, du hast das gar nicht gewusst? Gut, dass du das liest. Es ist noch nicht zu spät. Du kannst noch all der Lehrer, die du je hattest, gedenken, und vielleicht einige anrufen und ihnen gratulieren.
Eigentlich sollten wir ja morgen schulfrei haben. Oder irgendetwas gratis bekommen. Oder wenigstens billiger. Die Hunde bekommen beim Billa das Futter heute auch billiger, heute am Welttierschutztag.
Eigentlich sollte der morgige Tag auch Weltlehrerschutztag heißen. Nicht wahr?
Lehrer sind auch eine bedrohte Art.
Bedroht von den Schülern.
Jeden Tag.
Vor allem in der Stadt.
Bei uns am Land geht das ja noch. Wegen der guten Luft und so.
Aber auch hier gibt es eine massive Bedrohung.
Die Bedrohung des Lehrermännchens durch den Lehrerweibchenüberschuss.
Es gibt Schulen, das gibt es nur ein Männchen. Und dieses Männchen ist Direktor. Schlimm, gell?
Da ist morgen Weltlehrerschutztag und wir haben nicht schulfrei. Komisch, nicht wahr? Eigentlich eine Frechheit. Nun arbeiten wir schon drei Wochen lang ohne Unterbrechung.
Der Landesfeiertag am vergangenen Montag zählt nicht. Da hatten ja nur die Salzburger Lehrer frei.
Sogar am Tag der Arbeit hat jeder frei bei uns, obwohl der Tag der Arbeit heißt.
Mich trifft es dieses Mal besonders schlimm. Ich bin nicht einmal in der Schule.
Ich kann nicht einmal die Glückwünsche und Geschenke meiner Schüler annehmen. Und die Telefonanrufe der Eltern auch nicht.
Auf jeden Fall rufe ich morgen meinen ehemaligen Mathematik-Lehrer an. Der, der den Unterricht immer vorzeitig verließ und zwar durch das Fenster. Die Klasse lag erbenerdig. Sagt’s dem Direktor nichts und macht’s die Seite 187 zu Hause fertig.
Ja, das war der, der mir das Buch auf den Kopf klatschte und sagte: Leg dir das unter’s Kopfkissen, vielleicht hilft’s ja.
Ja, er sagte auch: Gengan’s Stana klopfen, Amadea, Sie packen die Matura nie.
Ja, ja, er stand auch immer hinter mir und massierte meinen Nacken und streichelte mein Haar. Ja, den ruf ich morgen an und bedanke mich. Er hat mir zu einer wichtigen Erkenntnis verholfen.
Der Großteil der Lehrer sind Psychopathen.

Kommentare:

saxana hat gesagt…

Aha, morgen also!

500beine hat gesagt…

mathe-pauker, die durchs fenster flüchten, sind ja zunächst mal sympathisch.
zunächst mal..

JMH hat gesagt…

What does "erbenerdig" mean? Google couldn't translate.

Teachers are the best: crazy, crazy people that they are. They should be paid like CEO's.

amadea's world hat gesagt…

saxana - Wer kann sich schon all diese Tage merken. Gibt's den bad-hair-day bei uns auch schon?

Ja, 500 - Zunächst nur. Er war ein Sadist.

jmh - ebenerdig means "on the groundfloor" - eben = flat, erdig = earthy.

What I wrote is sarcastic. Most teachers do good work, I think. Primary school teachers should earn most. The younger the children, the more difficult and important the work.