Sonntag, August 19, 2007

ö3 sternstunden mit frau gerda rogers


Alle meine Freundinnen bekommen Babys, sagt eine Hörerin zu Frau Gerda Rogers. Nur ich nicht. Ich glaub, ich bin nicht der Typ, der Babys bekommt. Ich glaub, ich will auch nicht. Was soll ich tun, Frau Rogers?
Und die Frau Rogers sagt: Na ja, einige Frauen sind halt sehr freiheitsliebend und wollen sich nicht binden. Sie wollen kein Baby, wenn nicht der richtige Partner vorhanden ist. Sie haben gerade eine unruhige Phase. Aber damit ist nun bald Schluss weil der Jupiter steht im neunten Haus, und wenn der Jupiter im neunten Haus steht, ist der Partner nicht mehr weit.
Monika aus Wien will wissen, ob es noch was wird mit dem Kurt aus dem achten Bezirk. Frau Rogers weiß auch da eine Antwort.
Sie sind doch eine sehr treue Frau, Frau Monika, Sie wollen eine feste Beziehung. Und der Kurt ist ein lieber Mensch, sagt sie weiter. Aber ihm gefallen die Frauen halt so gut. Das ist sein Dilemma.
Frau Rogers sagt, dass die Venus aber schon in das zehnte Haus rückt oder in das elfte. Aber Jedenfalls rückt sie. Schön langsam. Und bis zum Jahr zweitausendacht ist sie dann vollends eingerückt in das elfte Haus. Und dann wird es was. Mit der Monika und mit dem Traummann.
Und vermutlich wird das dann der Kurt sein aus dem achten Bezirk. Der wird dann umziehen vom achten Bezirk in das elfte Haus von der Monika. Und wenn der Kurt dann im elften Haus ist, dann kann die Monika, wenn es ihr zuviel wird, in ihr fünftes Haus gehen und da ein bisserl aufschnaufen.
Und wenn die Venus sich dann sehen lässt, dann kann sie wieder zurück in das elfte Haus zum Kurt.
Die Simone aus dem dreizehnten Bezirk ist seit zwei Jahren mit dem Stefan aus dem elften Bezirk beisammen.
Der Stefan wohnt aber nicht mehr im elften Bezirk, sondern im dreizehnten Bezirk bei der Simone.
Der Stefan hat seit eineinhalb Jahren eine Beziehung mit einer verheirateten Frau aus dem zehnten Bezirk.
Und die verheiratete Frau hat sich nun scheiden lassen und will zum Stefan in den dreizehnten Bezirk ziehen. Aber da wohnt schon die Simone.
Frau Rogers hat die Lösung.
Sie sagt, Das ist typisch. Der Stefan ist ein sehr sensibler Mann und er wird das schlecht verkraften mit zwei Frauen.
Sie empfiehlt, dass Simone mit dem Jupiter in ihr siebtes Haus gehen soll und der Stefan in das neunte Haus. Und die verheiratete Geliebte, die nun geschieden ist, soll sich im achten Bezirk eine Wohnung nehmen. Und wenn das dann mit der Monika und ihrem Traummann nicht mehr passt, dann soll sich die Monika im achten Bezirk auch eine Wohnung nehmen gleich neben der vom Stefan.
Und irgendwann, wenn die Venus ins zehnte Haus rückt, sollen die beiden zusammenziehen. Und der Kurt kann dann nebenan bei der Simone im sechsten Haus wohnen, aber ja nicht mit ihr zusammen ins siebte Haus, weil der ja so sensibel ist, der Stefan.
Und die Frau Rogers sieht die Liebe ganz stark. In allen Häusern.
Und außerdem ist bald Vollmond. Was kann da schon schief laufen?

Kommentare:

hannamaja hat gesagt…

.....aber, wenn dann die susi mit dem eisprung im sexten haus, ihre wohnung lüftet, dann ist alles wieder hinfällig, weil alle männer von den pheromonen wind kriegen dann testosterongepeitscht aus dem häuschen sind.........
anna(nym)

amadea's world hat gesagt…

und wenn die männer wind kriegen, dann nennt man das windspiel.