Sonntag, November 12, 2006

semmelnknödeln

Posted by Picasa
Unlängst im Restaurant in Salzburg.
Neben uns ein älteres Ehepaar.
Amerikaner, mit einem deutlichen Southern drawl.
Die Kellnerin serviert das Essen.
Excuse me, sagt die Lady zur Kellnerin.
What ist this?
These are dumplings. Madam. An austrian speciality.
Very delicicous.
I am not allowed to eat that. I am on a diet.
It did not say dumplings on the menu.
Oh yes, it did. Madam. The roastbeef comes with dumplings.
May I see the menu?
Die Kellnerin bemüht sich, freundlich zu bleiben.
Und bringt die Speisekarte.
See, madam? It says Rostbraten mit Semmelknödel und gemischtem Salat.
I cannot see anything that says dumpling here.
Semmelknödel are dumplings, madam.
How would I know, ereifert sich die Lady, nun schon etwas rot im Gesicht.
I am American.
I can see that, sagt die Kellnerin. Sie bemüht sich, geduldig zu bleiben.
Would you like something else instead, madam?
Love, sagt ihr Mann. Your dinner is getting cold. You should better start eating.
Ich merke, dass er die Art der Unterhaltung wohl schon unzählige Male geführt hat.
You know that I have to lose weight, John, sagt die Frau.
Not today, sagt John. Just start eating. It’s lovely.
Die Kellnerin schenkt der Lady Wein nach und lächelt.
Sie hat zu essen begonnen.
Nach kurzer Zeit ist ihr Teller leer.
Als wir rausgehen, sehe ich, wie die Kellnerin das Dessert serviert.
Marillenknödel für die Lady.

Kommentare:

roman hat gesagt…

(bestimmt eine, die ihre minderwertigkeitskomplexe abbauen muss und zu wenig im mittelpunkt steht.)

kopffussel hat gesagt…

Wie so oft: beruhigt essen und schenkt Appetit.

Saxana hat gesagt…

Ja die Vorsätze schmelzen doch recht schnell dahin, wenn man aufgefordert wird vernünftig zu sein.

amadea's world hat gesagt…

ja, roman - und solce gibt's viele.

fusserl, knödel beruhigen wunderbar machen den bauch warm.

saxana.
so geht es mir des öfteren.

Anonym hat gesagt…

Very nice photo!