Sonntag, November 23, 2008

kussverbot


Nun hat letzte Woche in einer Hauptschule der Direktor nach Beschwerden von einigen Eltern in seiner Schule ein Kussverbot eingeführt.
Das auch noch. Wo es die Jugendlichen eh so schwer haben.
Und nun entfällt auch noch das gegenseitige Abschlecken in jeder Pause.
Küssen erhöht das Denkvermögen. Das ist wissenschaftlich erwiesen.
Vermutlich haben die Lehrer Angst, dass die Schüler zu g’scheit werden.
Aber er hat schon recht, der Direx.
Ich mein, es weiß ja jeder, dass Küssen zu schweren Krankheiten führen kann, wie z.B. dem Pfeifferschen Drüsenfieber.
Da kann dann sogar die Milz reißen! Milzriss!
Das stelle sich mal einer vor, wenn da in einer Schule der Reihe nach die Milzen reißen.
Mit Milzrissen haben die Lehrer eher wenig Erfahrung. Sowas haben wir nie. Wir haben höchstens Nasenbluten und Bauchweh.
Außerdem führt die sogenannte Küsserkrankheit zu Leberschäden. Wo die Leber der Kids durch das Saufen eh schon so belastet ist.
Ich bin auf jeden Fall dafür, dass die Kinder sich so oft küssen dürfen wie sie wollen. Ohne Einschränkungen. Zu jeder Zeit und jeder mit jedem.
Die sollen schmusen, was das Zeug hält.
Das machen schließlich Britney Spears und Madonna auch. Und das vor Millionen von Zuschauern. Ich schau einfach weg, wenn’s mich reckt.
Ich bin überhaupt für mehr Lockerheit in der Schule. Jetzt haben wir eh schon so viel Gewalt.
Gibt es was Schöneres, als sich nach einer Massenschlägerei gegenseitig niederzuschmusen? Und wenn wir das erlauben gibt es vielleicht dann irgendwann gar keine Gewalt mehr wenn’s schmusen dürfen.
Vielleicht kommen’s drauf, dass ein Quickie in der Fünf-Minuten-Pause im Klo besser ist als sich zu prügeln.
Und die meisten sind ohnehin in drei Minuten fertig, weil das geht ganz schnell bei den Buben. Die brauchen ihre Jeans gar nicht auszuziehen. Sie hängen eh schon auf den Oberschenkeln.
Ich mein, nun tun‘s auf einmal so streng, die Verantwortlichen.
Da war man seinerzeit viel fortschrittlicher, damals als der Sinowatz das Raucherzimmer in Schulen eingeführt hat, damit nicht heimlich geraucht wird und das natürliche Lustbedürfnis der Kids nicht unterdrückt wird. Und nun sowas! Kuschelecken haben wir eh schon. Ich würd sagen, ein Vorhang und ein paar Kondome dazu und schon ist die Sache geritzt.
Da können sie sich dann alle treffen, herumschlecken, dabei Kaugummis austauschen und a bissl Petting machen. Und natürlich auch schnackseln, wenn‘ s wollen. Das geht sich schon aus in der kleinen Pause, die Lehrer kommen eh nie pünktlich in die Klasse.
Man muss einfühlsam vorgehen bei unseren frühreifen Kids. Wenn man die natürlichen Triebe unterdrückt, führt das zu schweren psychischen Schäden.
Man könnt' ja auch im Deutschunterricht einen Erlebnisaufsatz schreiben und gleichzeitig die Fremdwörter wie Koitus, Fellatio und Cunninlingus üben.
Man könnte das Ganze auch fächerübergreifend behandeln als Projekt. Eine Woche lang oder zwei.
Im Zeichenunterricht malen sie ein Graffiti mit riesigen Geschlechtsteilen, in Englisch machen’s ein Rollenspiel – Dick Whittington in Fuckingham Palace, in Geschichte könnte man die Sexualpraktiken der alten Römer durchnehmen und die Bücher vom Marquis de Sade lesen, in Mathematik könnte man den Kalorienverbrauch eines Orgasmus ausrechnen und nach dem Turnunterricht könnten alle gemeinsam duschen und sich gegenseitig einseifen.
Am Ende des Projekts steht dann eine Lernzielkontrolle.
Und diejenigen, die da einen Fünfer schreiben, kommen zur Förderstunde mit dem Biologie- und Religionslehrer. Teamteaching. Ist eh in.

Kommentare:

saxana hat gesagt…

Du hast doch wirklich die besten Unterrichtsidee. Solltest Kultusministerin werden. Raucherzimmer brauchts ja nicht mehr. Deine anderen Vorschläge sind sehr fortschrittlich und sehr gesund.

fusserl hat gesagt…

Mist, nu weiss ich wieder was mir fehlt: Lippen, auf meinen Lippen (etc.)

PS: Ha! Wortbestätigung: Extra!

schneck08 hat gesagt…

ach, kaugummis tauschen, das würd ich ja gerne auch mal wieder machen...

Anonym hat gesagt…

extreme ideen, die es in abgeschwächter form immer gegeben hat und immer geben wird! ich glaub die kids sind eh gleich fortschrittlich, wie der text. der ursprung ist eh nicht diskutierenswert - man (der/die kleine bürgerIn) braucht nur wieder was, über das man sich aufregen kann!

amadea's world hat gesagt…

Ja, saxana, find ich auch. Aber als Ministerin gänzlich ungeeignet, sogar als Direktorin.

fusserl - those lips are made for kissing...

hihi - schneck. das haben wir wohl alle gemacht.

anon - bei einem solchen thema kann man nur übertreiben. als lehrerin.

Anonym hat gesagt…

Von de Sade würd ich eher abraten, aber sonst ...
liegrü teach
P.S.: Da ist mir auch eine Küssergeschichte eingefallen. Bis bald.

amadea's world hat gesagt…

teach, ich wart noch immer auf die küsserg'schicht. oder hab ich versäumt?

Mnesch hat gesagt…

Bei diesem Text wird so manchem Hochoffiziösem im guten alten Österreich das Haar zu Berge stehen.

Mnesch