Mittwoch, September 24, 2008

on the plane


Über Flughäfen gibt es ja einiges zu sagen. Und da ist nichts Positives dabei.
Der Heathrow Flughafen ist die Hölle.
Eingepfercht wie in einem Viehtransport mit Tausenden von Urlaubern. Es wird geschubst und gedrängt, du findest keinen Sitzplatz, weder in der Lounge noch in einem Cafe.
Jeder Flug hat Verspätung. Jeder.
Da hörst du über den Lautsprecher, dass dein Flug zwanzig Minuten Verspätung hat. Nach zwanzig Minuten hörst du wieder, dass dein Flug zwanzig Minuten Verspätung hat. Und das geht immer so weiter. Und schließlich hat der Flug dreizehn Stunden Verspätung gehabt. Aber das weißt du vorher nicht.
Dreizehn Stunden ist nicht viel.
Ich war einmal am Flughafen Heathrow und wir hatten zweiundzwanzig Stunden Verspätung.
Du sitzt oder liegst, meistens am Boden und vergeudest wertvolle Urlaubszeit. Endlich ist das Flugzeug da und du steigst ein. Du gehst zu deinem Sitz und siehst, dass neben dir ein Platz frei ist.
Super, ein freier Sitz, denkst du! Da kann ich mich schön breit machen, meine Tasche, die Jacke, die Zeitung hinlegen. Wunderbar!
Mehr und mehr Leute steigen ein und alle gehen an dir vorbei.
Ja, ja!
Die Türen werden geschlossen und deine Laune steigt.
Was für ein Glück!
Auf einmal hörst du die Stimme der Stewardess: Wir haben noch einen Fluggast.
Und dann siehst du ihn. In Zeitlupe.
Herr Dickmann – schnaufend, wackelnd.
Und du weißt es. Herr Dickmann sitzt neben mir.
Deine Laune sinkt auf Null.
Warum sitzen neben mir immer Übergewichtige? Immer!
Wirklich stark Übergewichtige ab hundertachtzig Kilo.
Warum muss ich genauso viel für einen Flug bezahlen muss wie einer, der hundertachtzig Kilo hat? Wie komm ich dazu?
Es sollte eigene Flugzeuge für extrem übergewichtige Personen geben mit doppelt so breiten Sitzen wie normale Flugzeuge.
Und wenn du dann da sitzt, dann beginnt der Kampf um die Armlehne. Was heißt Kampf, ein Krieg ist das.
Regel Nummer eins: Der, der als erster sitzt, bekommt beide Armlehnen.
Regel Nummer zwei: Männer bekommen immer beide Armlehnen. Ja, beide!
Ich verstehe das nicht. Es ist so einfach. Für jeden ist eine ganze Armlehne da. Männer akzeptieren das nicht. Die merken gar nicht, wenn ihr Arm den deinen berührt. Und wenn sie es merken, ist es ihnen egal.
Und warum können Männer nicht normal sitzen? Normal heißt: Beine geschlossen.
Nein, Männer sitzen immer breitbeinig da. Immer!
Und ich sitz da, kein Stückerl Armlehne frei, Beine gekreuzt.
Endlich hebt das Flugzeug ab.
Und schon sind die Stewardessen da und fuchteln herum. Sicherheitstipps.
Niemand hört oder schaut zu. Klar, es will jeder cool sein und den anderen Mitreisenden zeigen, dass er ein Jetsetter ist und den Unsinn nicht hören will. Und während die Stewardessen fuchteln, sagt der Lautsprecher, dass man die Schwimmweste anlegen soll wenn wir im Meer landen.
Wieso Schwimmweste? Gehen Flugzeuge nicht sofort unter wenn die im Wasser sind? Die sind doch schwer, oder?
Was brauch ich diese lächerliche gelbe Schwimmweste?
Außerdem, falls es brennen sollte und wir einen Flügel verlieren, dann denkt doch keiner an die Schwimmweste. So schnell kannst gar nicht schauen, haben wir einander schon erdrückt oder zertrampelt in der Panik.
Und was ist mit dem Pfeiferl? Kann ich sicher sein, dass mein Pfeiferl funktioniert? Hat das je einer ausprobiert?
Da bin ich dann im Meer, und ich sehe ein Rettungsboot, aber es sieht mich nicht, und ich will pfeifen, und das Pfeiferl geht nicht und ich ertrinke jämmerlich, nur weil ich nicht ausprobiert habe, ob es funktioniert.
Endlich bist du eingenickt, schon meldet sich der Captain.
Captain, my captain, du hast mir gerade noch gefehlt.
Er erklärt mir, wie kalt es draußen ist, wie hoch wir fliegen, wie weit der Zielflughafen entfernt ist und welches Dorf wir gerade überfliegen. Mir ist das egal! Ich will das nicht wissen.
Ich kann mir weder vorstellen, wie kalt minus 3000 Grad sind, noch wie viel fünftausend Kilometer sind. Es ist mir egal, wie das Dorf unter mir heißt, ich will schlafen. Ich will meine Ruhe. Dann sagt er mir auch noch, wie er heißt und ich erfahre auch den Namen vom Copilot und dass beide schwul sind und ihre Lieblingsspeise Spaghetti al Tonno ist.
Das ist mir auch wurscht!
Und wenn der Captain Niki Lauda heißt, ist es mir wurscht.
Endlich kommt das Essen.
Die Stewardessen schieben ihr Wagerl durch den Gang. Und jeder trinkt Tomatensaft. Kein Mensch trinkt je Tomatensaft außer beim Fliegen.
Komischerweise müssen genau zu dieser Zeit alle Passagiere aufs Klo. Und da stehen dann die Stewardessen mit dem Wagerl und dahinter die Passagiere. Und die müssen dann ganz zurückgehen, damit die Stewardessen mit dem Wagerl auch zurückgehen können, dann gehen die Passagiere vor aufs Klo, die Stewardesssen gehen auch wieder vor, mit dem Wagerl und nach drei Minuten stehen wieder Passagiere, die aufs Klo müssen, da und das Ritual wiederholt sich.
Wenn es nach mir ginge, gäbe es keine Klos in Flugzeugen.
Wenn es nach mir ginge, müsste jeder Passagier auf seinem Platz bleiben. Und zwar die ganze Flugzeit über.
Und dann schmeißt dir die Stewardess dein Alugeschirr mit dem Essen her. Und du sitzt da, eingepfercht zwischen Sitzen, aufgeklappten Tischen, Tabletts und Alubox , öffnest das Plastiksackerl mit dem Plastikbesteck und schmierst dir ein zähes Semmerl.
Du nimmst das Plastikhäferl mit dem grauen Kaffee und willst trinken. Genau in dem Moment hast du eine Lehne im Gesicht, weil es sich der Passagier vor dir gemütlich macht und du verschüttest die Brühe.
Gleichzeitig macht der stark Übergewichtige neben dir seine Alubox auf und rutscht ab. Zur grauen Brühe auf deiner Bluse gesellen sich Spaghetti al Tonno.
Du rufst die Stewardess, die dich anlächelt wie eine Schaufensterpuppe und dich behandelt, als wärst du debil und verlangst nach einem Fetzen, damit du dich abwischen kannst.
Und wenn du bis jetzt nicht klaustrophobisch warst, nun bist du es.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich fürchte, wir fliegen beide nicht business. Aber ich trinke keinen Tomatensaft, nur Champagner. Wenn er gratis ist (Air France!). liegrü teach

saxana hat gesagt…

Wow, hast Du das gelesen? Anonym teach trinkt nur Champagner. In Zukunft fliege ich nur nach Air France.

Hugelgupf hat gesagt…

"Und warum können Männer nicht normal sitzen? Normal heißt: Beine geschlossen.
Nein, Männer sitzen immer breitbeinig da. Immer!"

Nur so am Rande, naja... mit Beinen geschlossen sitzen können nur die kastrierten :D

Mal abgesehen davon hast du vergessen, dass sich jede Durchsage in den Flugzeugen so anhört, als gäbe es zwei Mikrofone: An dem einen redet jemand normal, in das andere spuckt oder hustet einer rein, sodass man keine Durchsage versteht.

ubrsma hat gesagt…

Stimmt. Stimmt alles. Das ist der Grund, warum ich nur Bahn fahre. Fliegen ist Mist. Und ich habe das Glück, dass ich nur inländische Reiseziele anpeilen darf. Mit der Bahn. Ja.

solo hat gesagt…

das fiese ist ja, dass man beim einsteigen erst mal durch die business class muss. da kommst du rein und denkst dir: au fein, diesmal ordentlic sitzen. und dann heisst es: bitte weitergehen. und dann kommst du in etwas, was in einem gefängnis unter folter laufen würde. winzige folterstühle, in denen ma dann 12 h verbringt.

sitz zum ausruhen hinterklappen geht ja noch. bei mir hat mal ein pärchen auf dem sitz vor mir rumgemacht. auf dem hintergeklappten sitz, der bedrohlich schaukelte. und weil die gute nicht neben ihm sass, kam sie aller 15 min vor und trippelte wieder zurück. skurriler weise hatte der man auch noch einen gipsarm, aus dem es appetitlich roch :D

im flugzeug immer bier trinken. wenigstens 3 sollten gratis sein.
mit kleinem schwips ist dann alles leichter.

ah und nicht zu vergessen die kranken familienfilme, die immer laufen. und den hörstecker, den du immer festhalten musst in der buchse, weil du sonst nur mono hörst.

amadea's world hat gesagt…

ja, teach. einmal flog ich biz. bekam ich geschenkt, weil ich mal mit 50 schülern 10 std. am münchner flughafen war.


mit air france bin ich noch nie geflogen, saxana. wenn ich nach paris fahr, dann mit dem zug.

deswegen? das weiß ich gar nicht. warum weiß ich das nicht?

manchmal muss man fliegen.
und für irland nehm ich das alles in kauf, ubrmsma - was bedeutet denn dein name? ist das eine abkürzung?