Samstag, Dezember 09, 2006

heute

Posted by Picasa
Heute
in der Bäckerei kaufte ich Lebkuchen
die
auf dem nassen Asphalt landeten
weil
sich die Papiertüte aufgelöst hatte
und
als ich mich bückte, sah ich,
dass
einem Mann ein Geldschein aus der Tasche fiel
und
vor mir auf dem Boden landete,
also
hob ich ihn auf,
und
lief dem Mann nach,
der
mich kurz ansah als ich ihm den Schein gab
und
sich bedankte
und
schon weitergehen wollte
als
er sich umdrehte
und
sich nochmals bedankte
und
ich lächelte
danach
ging ich zurück in die Bäckerei
und
die Verkäuferin gab mir wiederum Lebkuchen
aber
dieses Mal in einer Plastiktüte
aber
als ich bezahlen wollte
da
schüttelte sie nur den Kopf
und
wünschte mir einen schönen Tag
und
ich lächelte
später
ging ich die Straße entlang
als
mir auf einmal ein Duft in die Nase stieg
der
mich an meine Großmutter erinnerte
und
ich schloss kurz die Augen
und
sah sie vor mir in ihrer gestärkten Schürze
dann
als ich die Augen öffnete
da
flitzte ein Auto blitzschnell durch die Pfütze
und
ich war klatschnass von Kopf bis Fuß
plötzlich
war ich wieder zurück
im
Hier
und
Jetzt
und
Heute

Kommentare:

kopfverfusselte hat gesagt…

Willkommen!

claus hat gesagt…

sind das nicht die schönsten tage? andere erleben so viel nicht einmal in einem monat (oder sie merken es zumindest nicht, dass sie es erleben)

und: sehr flott erzählt, diese geschichte.

amadea's world hat gesagt…

fussel, ich wache mehrmals am Tag auf und finde mich wieder am Boden der Realität.


claus, danke :-)