Donnerstag, Mai 13, 2010

flower power


Liebe Frau und Mutter: Nun war ja grad Muttertag und du hast bestimmt Blumen bekommen.
Oder stell dir vor, du hast Geburtstag, und - nur mal angenommen - jemand schickt dir Blumen ins Büro. Dein Tag ist gerettet, du hast ein Lächeln auf den Lippen. Jemand hat an dich gedacht.
Am Ende des Arbeitstages machst du dich auf den Heimweg. Und du hast diesen riesigen Blumenstrauß mit.
Ist dir schon mal aufgefallen, wie schwierig es ist, wie komisch und eigenartig, während des Gehens einen Blumenstrauß zu halten? Du weißt nie, wie du ihn tragen sollst.
Und wenn du darüber noch ein wenig länger nachdenkst, entdeckst du, dass es sechs verschiedene Arten gibt, den Blumenstrauß zu halten.

Die Braut
Sie hält den Blumenstrauß mit beiden Händen fest, direkt vor Magen oder Bauch.
Wenn du der Typ Braut bist, vermeide das Erröten, geh auf keinen Fall langsam und trag um Himmels willen kein weißes Kleid.

Die Lässige
Sie trägt den Blumenstrauß in der rechten oder linken Hand und hält ihn etwas weg vom Körper. Die Blüten zeigen schräg nach oben.
Die Lässige ist sich nicht bewusst, dass sie einen wunderbaren Blumenstrauß trägt. Sie trägt ihn in der Art: Was? Wo? Ein Blumenstrauß? Oh, dieser da...
Beachte: Diese Art des Blumenstraußtragens ist nicht geeignet für Frauen mit empfindlichen und dünnen Handgelenken.

Die Straßenkehrerin
Sie trägt den Blumenstrauß in einer Hand, hält in ganz unten bei den Stängeln und weg vom Körper. Die Blüten zeigen schräg nach unten.
Sie signalisiert unmissverständlich, dass es ihr peinlich ist, dass sie Blumen bekommen hat. Vermutlich ist ihr Gesicht vor lauter Peinlichkeit tiefrot angelaufen. Diese Methode eignet sich hervorragend dafür, die Blüten des Blumenstraußes zu verlieren, weil der Schwerpunkt desselben sich zu weit unten befindet und das Pendeln das übrige erledigt.

Der Fackelträger
Er ist immer ein Mann und trägt den Blumenstrauß so wie seinerzeit die Riefenstahl die Fackel im Film Olympia. Einhändig, Ellbogen abgewinkelt, Blumenstrauß ziemlich weit entfernt vom Körper, Blüten in der Höhe des Ohrs.
Diese Art des Blumenstraußtragens wird sehr oft von Ehemännern angewendet. Die Position signalisiert, dass der Blumenstraußträger nur der Überbringer ist. Die Blumen sind nie für ihn selbst bestimmt.
Außerdem signalisiert er seiner Umwelt: Ihr glaubt doch wohl nicht, dass ich Blumen geschenkt bekomme? Und wenn, dann würde ich doch niemals mit dem Buschen auf der Straße rumlaufen. Bin doch kein Weichei.
Probleme können im Schulter- und Nackenbereich auftreten, vor allem bei nicht trainierten Mannsbildern.

Die Preisträgerin
Sie trägt den Blumenstrauß in einer Hand, die Blüten ruhen in der gegenüberliegenden Armbeuge.
Diese Person liebt ihren Blumenstrauß. Für sie ist er etwas Besonderes und ihr gebührt wirklich ein Oscar für die liebevolle Behandlung.

Die Mikrophonträgerin

Der Name sagt alles. Blumenstrauß mit einer oder beiden Händen direkt vor dem Körper gehalten, aufrecht und leicht zum Gesicht geneigt, die Blüten vor dem Mund.
Sieht aus wie eine Karaokesängerin kurz vor dem Auftritt.
Zu vermeiden sind giftige Blüten, wie die Engelstrompete.

Und? Hast du dich erkannt?
Welcher Typ bist du?
Ich bin eine Mischform zwischen Lässiger, Putzfrau und Fackelträgerin.

Kommentare:

audrii hat gesagt…

Apropos Blumenstrauss - frueher bekam ich von Alfons jede Woche einen Blumenstrauss, meistens Rosen. Sie verblueten schnell, sie hingen dann an der Wand ueberm Bett. Bevor sie voll war, ging die einzige Vase kaputt. Ich schaffte mir keine neue an. Alfons begriff, dass Blumen nun nicht mehr erwuenscht waren. Von Susanne bekam ich immer nur eine Rose. Ich habe sie alle in einer Schachtel unter dem Bett. Ich schaue nicht hinein, sonst muesste ich weinen. Welcher Typ bin ich? Bonnui ! Audrii

audrii hat gesagt…

Apropos Blumsenstrauss - frueher bekam ich von Alfons jede Woche einen Blumenstrauss, meistens Rosen. Sie verblueten schnell, sie hingen dann an der Wand ueberm Bett. Bevor sie voll war, ging die einzige Vase kaputt. Ich schaffte mir keine neue an. Alfons begriff, dass Blumen nun nicht mehr erwuenscht waren. Von Susanne bekam ich immer nur eine Rose. Ich habe sie alle in einer Schachtel unter dem Bett. Ich schaue nicht hinein, sonst muesste ich weinen. Welcher Typ bin ich? Bonnui ! Audrii

amadea's world hat gesagt…

audrii, du glückliche. jede woche. das hatte ich nie.

entschulidge meine faulheit. nicht mal geantwortet hab ich. aber derzeit ist immer was.