Freitag, Jänner 23, 2009

ich habe gesündigt


Und vergib mir meine Schuld, ich habe gesündigt.
Du, vor dem alles schwitzt, denn unerträglich ist die Großartigkeit deiner Ausstattung und unwiderstehlich das Surren der Maschinen.
Ich bin nicht würdig, deine ehrwürdige Halle zu betreten ob der Fülle meiner Sünden und meines Körpers.
Ich werde niedergebeugt durch Chrom und Gewichte, sodass ich mein Haupt nicht erheben kann. Ich habe keine Ruhe, weil ich deinen Grimm gereizt und nichts vor dir getan. Ich habe deinen Willen nicht befolgt und die Gebote nicht gehalten. Ich war sechs Wochen nicht bei dir trainieren.
Ich habe gesündigt über die Zahl des Meeressandes hinaus. Zahlreich sind meine Missetaten und es gibt keine Entschuldigung. Nicht einmal eine Krankschreibung meiner Mutter. Es war Faulheit und ich bin nicht würdig, dir entgegenzutreten. Vergib mir, Njoy und zürne mir nicht ewig.
Ich bitte dich flehentlich, lass mich nicht durch meine Missetaten zu fett werden. Verdamme mich nicht in die tiefsten Tiefen des Übergewichts.
Ab morgen beuge ich wiederum mein Knie und trete in die Pedale, beuge Tri- und Bizeps, schinde Bauch- und Pomuskeln und quäle mich auf der Tretmühle.
Gütiger Njoy, so wirst du denn auch mir all deine Huld erweisen, denn mich Unwürdige wirst du erretten und bewahren von Bauchring und Doppelkinn.
Dann will ich dich preisen mein ganzes Leben lang und dir lobschwitzen bis ans Ende meiner Tage. Denn dir lobschwitzt das ganze örtliche Heer.

Eine Frage hätte ich noch, allmächtiger Njoy, wie ist das nun mit dem Salamibrot? Soll ich die Butter weglassen oder das Brot ganz dünn schneiden?

Kommentare:

schneck08 hat gesagt…

bitte butter (bicht!) beglassen!

Anonym hat gesagt…

Ich war grad schwitzen und hab die Butter weggelassen. Weil I a Vorbild bin, gell.

amadea's world hat gesagt…

Drum turn ich so fleißig, schneckerl - wegen der butter.
das hab ich nicht geschrieben. war nicht turnen weil ich mein steißbein stark geprellt hab. ich flog richtig toll auf die eisige fliese am balkon. krrrrrrck.

ein wirkliches vorbild, anon.
das wär eh interessant zu wissen, ob man für jemanden ein vorbild ist. und gestern hab ich auch wieder angefangen.
aber butter muss trotzdem sein - manchmal.