Sonntag, März 25, 2007

dialog

Wer bist du und was machst du hier?
Ich bin du als Erwachsene.
Du siehst anders aus.
Was, anders?
Na, dein Haar ist anders und diese Falten.
Wo, Falten? Ich hab keine Falten. Na ja, ein paar kleine. Aber wer sieht die schon?
Zugenommen hast du auch.
Nun werd nicht frech. Mit sechs war ich zu dünn.
Na ja, okay. Bist du Balletttänzerin geworden?
Nein, Lehrerin.
Okay, Lehrerin geht auch. Da hast du viel Freizeit und kannst ständig lesen.
Ich habe nicht Zeit, ständig zu lesen.
Du liest nicht drei Stunden täglich?
Nein, das geht sich nicht aus.
Aber du kannst doch Ballett tanzen?
Nein.
Aber das wolltest du doch immer mit sechs. Weißt du das nicht mehr?
Ja, ich weiß. Ich habe das vergessen.
Wie hast du das vergessen können? Aber du spielst Saxophon, ja?
Nein.
Du spielst nicht Saxophon? Nicht mal Schlagzeug?
Nein, ich wollte es lernen. Aber ich durfte nicht. Es war zu wenig Geld da. Aber ich kann Tennis spielen. Ich spiele zwar nicht mehr. Aber ich kann es.
Wenigstens etwas. Hast du einen Hund?
Nein.
Keinen Hund? Nicht einmal einen kleinen?
Nein, das geht nicht. Ist nicht erwünscht in der Wohnung.
Aber ein Hund war dein größter Wunsch. Einen Hund wolltest du auf jeden Fall. Du hast eine eigene Wohnung?
Klar.
Toll. Mit rosarotem Schlafzimmer? Und vielen Teddybären?
Nein, das nicht. Es ist grün, das Schlafzimmer. Und ich habe nur einen Teddybär. Den, den du auch hast.
Das ganze Schlafzimmer ist grün?
Nein, nicht das ganze. Halt eher grün als rosa.
Und in der Wohnung lebst du mit deiner Familie?
Nein, da wohne ich allein.
Du hast keine Familie?
Ich habe eine Familie. Halt keinen Ehemann mehr.
Wieso hast du keinen Ehemann mehr?
Wir haben uns getrennt. Aber das wäre nun zu kompliziert zu erklären. Aber ich habe Kinder.
Wie viele Kinder?
Zwei. Zwei Buben. Die sind schon erwachsen.
Schön. Sehen die wie ich aus?
Ja, ein wenig. Du würdest sie mögen. Und sie dich. Sie lieben Musik. Sie spielen beide ein Instrument. Einer sogar Schlagzeug.
Ich finde das toll.
Ja, ich auch.
Malst du?
Nein, nicht mehr. Ich habe mal gemalt. Vor einigen Jahren. Aber ich war nicht gut.
Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin sehr gut im Malen. Sagt meine Lehrerin.
Ich fotografiere ein wenig. So als Hobby.
Du fotografierst? Was denn?
Alles mögliche. Was ich so sehe.
Ich schreibe schöne Geschichten, sagt meine Lehrerin. Ich darf meine Aufsätze oft vor der Klasse vorlesen.
Ich schreibe auch.
Du schreibst auch? Toll. Ein Buch?
Nein, auch Geschichten.
Was für Geschichten?
Ganz verschiedene. Was mir halt so einfällt.
Schreibst du auch über mich?
Klar, schreibe ich auch über dich.
Schreibst du nette Dinge über mich?
Klar, nur nette Dinge. Ich hab dich ja lieb.

Kommentare:

JMH hat gesagt…

This is nice. I think if I had the same dialogue it would end in awkward silence.

der yerryfeldstein hat gesagt…

Super!

T.M. hat gesagt…

Das geht sich nicht aus.

Wieder was gelernt :)

amadea's world hat gesagt…

t.m. Was geht sich nicht aus ???

amadea's world hat gesagt…

jmh - it is very important to make peace with your inner child :-)
just hard work!
yerry, freut mich, dass dich der text anspricht. ich hätte den text SO vor fünf jahren noch nicht schreiben können.

T.M. hat gesagt…

Drei Stunden lesen, madame. Das geht sich nicht aus. Steht da.

amadea's world hat gesagt…

Haha, okay. Das geht sich wirklich nicht aus. Das ging nur als Kind. Ich versteckte mich immer. Papa schimpfte immer, weil ich zuviel las. Hilf lieber deiner Mutter, hieß es dann.